Die Nachhilfe-Profis der Kölner Nachhilfeschule

Vermittlung von Schulstoff und Lernkompetenzen
Über 20 Jahre Erfahrung für Ihr Kind

In der Kölner Nachhilfeschule stehen die Schüler im Mittelpunkt.

Jeder Schüler und jede Schülerin ist anders. Deswegen nehmen wir uns Zeit für eine ausführliche Beratung.

Wir ermitteln den Lernstand Ihres Kindes und besprechen dessen jetzige Lernsituation. In Absprache mit Ihnen entwickeln wir die bestmögliche Förderung für Ihr Kind, welche ganz individuell auf seine Lernbedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist.

Wir sind ebenso kompetente Ansprechpartner für Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie), Rechenschwäche (Dyskalkulie) und AD(H)S. Eine Lerntherapie führen wir allerdings nicht selbst durch und verweisen hier auf unsere Kooperationspartner.

Mit unserer langjährigen Erfahrung stehen wir Ihnen und Ihrem Kind als Nachhilfe-Profis in Köln-Chorweiler und Köln-Nippes zur Seite.

Doris Stoltze betreibt ihre Nachhilfeschule seit 1994 zunächst als Franchisefiliale eines großen Nachhilfeanbieters.
Seither besuchten über 3000 Schülerinnen und Schüler den Nachhilfeunterricht.
Seit 2014
bieten wir unsere Leistungen unter dem neuen Namen „Kölner Nachhilfeschule“ an.

 

 

Unser Förderkonzept

Informationsgespräch
Wir ermitteln zusammen mit Ihnen und Ihrem Kind den Nachhilfebedarf und schlagen Fördermöglichkeiten vor.
Wir informieren Sie umfassend über unsere Vertragsbedingungen und Preise.

Kostenloser Probeunterricht
Ihr Kind nimmt am Nachhilfeunterricht teil, lernt unsere Lehrkraft kennen und entscheidet danach, ob es regelmäßig am Nachhilfeunterricht teilnehmen möchte.

Sie überlegen in Ruhe zu Hause, für welches Förderangebot Sie sich entscheiden.

Nach der Anmeldung:

Fragebogen zur Lernsituation
Ihr Kind füllt den Fragebogen aus, der uns hilft das jetzige Lernverhalten einzuschätzen, um weitere Hilfestellungen zur Lernorganisation und zu Lernmethoden geben zu können.

Fachliche Einstufung
Unsere Lehrkraft ermittelt die fachliche Ausgangsituation im jeweiligen Nachhilfefach und trägt diese im Förderplan ein.

Kontakt zum Fachlehrer der öffentlichen Schule
Auf Wunsch nehmen wir Kontakt zum Fachlehrer der Schule auf.
So erfahren wir, welchen Eindruck Ihr Kind im Unterricht hinterlässt (mündliche Mitarbeit, Erledigung der Hausaufgaben, Konzentration, Ordnung, Motivation).

Rückmeldung zu den Lernfortschritten
Innerhalb der ersten drei Monate bekommen Sie von uns eine Rückmeldung zum Lernstand Ihres Kindes und den bereits erzielten Fortschritten. Falls wir eine Schulung zu den Lernmethoden oder der Lernorganisation für sinnvoll erachten, laden wir Ihr Kind zu einem Gespräch oder einem Lernmethoden-Kurs ein. Sollten Sie darüber hinaus einen Austausch wünschen, vereinbaren wir mit Ihnen gerne einen Termin zu einem persönlichen Eltern-Schüler-Gespräch und besprechen die weitere Förderung.

Lern-Coaching
Viele Kinder benötigen Hilfe beim Lernen. Je nach Bedarf geben wir Lerntipps innerhalb der Nachhilfestunde, in einem Einzelgespräch mit Ihrem Kind oder in einem Lernmethoden-Kurs.

Spezielle Lernprobleme
Manche Kinder haben spezielle Lernschwierigkeiten, die evtl. auf eine Lese-Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche oder starke Konzentrationsschwäche hindeuten.
Hier schauen wir genau hin und überprüfen, ob sich der Verdacht bestärkt. Eine anschließende Beratung hinsichtlich der Fördermöglichkeiten ist für uns selbstverständlich.

Berufsorientierung
Viele Schüler wissen nicht, wie es nach der Schule weitergeht. Dies hat auch Einfluss auf die Motivation innerhalb der Schule und des Nachhilfeunterrichtes.
Deshalb beraten wir hinsichtlich weiterer schulischer Möglichkeiten oder arbeiten zusammen mit Ihrem Kind an einer konkreteren beruflichen Orientierung.

Dokumentation
Der Förderablauf wird notiert. Das schafft Übersicht und Orientierung.
Die fachliche Ausgangsituation, die Noten der Klassenarbeiten und Zeugnisse, die Förderinhalte, Konzentration, Motivation und Lernfortschritte jeder Nachhilfestunde werden notiert. Ebenso Pünktlichkeit und regelmäßiges Erscheinen wird festgehalten.

Klassenarbeiten mitbringen
Bitte lassen Sie Ihr Kind immer die Klassenarbeiten mitbringen. Eine Analyse zeigt uns, an welcher Stelle Ihr Kind sich schon verbessert hat und wo es noch Hilfe braucht.

Zusatzstunden
Falls eine Extrastunde vor den Klassenarbeiten nötig ist, kann Ihr Kind bei uns einen Zusatztermin vereinbaren.

Ersatzstunden
Sollte Ihr Kind einmal krank sein oder wegen eines Schulausfluges nicht am Nachhilfeunterricht teilnehmen, so können diese Stunden innerhalb der nächsten vier Wochen nachgeholt werden, sofern diese abgesagt worden sind. Danach verfallen sie.
 

Doris Stoltze – Inhaberin

Verheiratet, zwei Kinder,
zwei Hunde

Vita

1990EDV-Trainerin
1994Dipl. Kauffrau
1994Erste Nachhilfeschule
1998Zweite Nachhilfeschule
2003NLP-Practitioner
2008ProfilPass-Beraterin
2009 Systemische Beraterin

Fortbildungen

  • LRS

  • Rechenschwäche

  • AD(H)S

  • Lerntechniken

  • Psychosynthese (Harald Reinhard)

  • Transformationstherapie (Robert Betz)
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg
  • "Starke Eltern, starke Kinder" - Elternkurs vom Kinderschutzbund

  • Kompetenz-
    feststellungsverfahren